SCHULE MIT ERZIEHUNG ZU SOZIALER VERANTWORTUNG

  • Die O.A.S.E. – Offene Anlaufstelle für Schüler, Eltern und Lehrer.
    Die O.A.S.E. in der Matthias-Claudius-Schule gibt es seit dem Jahr 2009.
    Zur Zeit arbeiten hier zwei Diplom-Sozialpädagoginnen des Jugendhilfeträgers trialog GmbH mit je 20 Stunden/ Woche. Finanziert ist das Projekt über das Programm „Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen“ des Landes Berlin. Begleitet wird es durch die Stiftung SPI.
    • Unterstützung im Gespräch mit Lehrkräften
    • Gespräche über die schulische Situation der Kinder
    • Austausch über Erziehung
    • Beratungs- und Vermittlungsangebote
    • Projektarbeit in den Klassen ( z.B. Soziales Lernen, Klassenrat, Hospitationen)
    • Konfliktlotsentraining
    • Unterstützung bei Konfliktlösungen
    • PEaS – Training für Eltern ( www.berlin-suchtpraevention.de)
    • regelmäßige Einheiten zum Sozialen Lernen in der Klassenstufe 2; auf Anfrage auch in anderen Klassenstufen möglich
  • Persönlich: Die O.A.S.E. befindet sich im Raum 217 der MCG.
    Offene Sprechzeiten finden i.d.R. dienstags und mittwochs von 13 bis 14 Uhr statt.
    Telefonisch: 0 30 – 30 60 59 18 (bitte den AB benutzen – wir rufen zurück)
    Per E-Mail: schulsozialarbeit.mcs [at] trialog-berlin.de
    Ihr könnt / Sie können uns auch persönlich erreichen
  • preview

    JUHUHHHH…GESCHAFFT! Wir gratulieren den frisch geprüften neuen Konfliktlotsen Aziz, Julia, Leonie, Mahmoud, Letitia, Marlon, Jan, Karolina, Arved, Lina, Amelia, Laura ganz herzlich zur bestandenen Prüfung, und wünschen ihnen alles Gute, ganz viel Geduld und Ausdauer. Herzlichen Dank für eure Bereitschaft, sich für das Wohl der Schulgemeinschaft einzusetzen! Kurz vor den Winterferien waren wir zum 4. Mal in Petkus, um unsere neuen Konfliktlotsen auf ihre Arbeit vorzubereiten und die „ alten“ zu unterstützen und weiter zu schulen. Besonders schön war in diesem Jahr das gemeinsame Lernen. Zum ersten Mal fand die Prüfung am Ende der Fahrt statt, und alle waren aufgeregt und gespannt. Liebevoll wurden die „ Kleinen„ begleitet, am Abend noch einmal abgehört. Während der Prüfung wurde mitgefiebert, ob es auch alle schaffen. Ein schönes Gemeinschaftsgefühl! Auch wenn nicht immer alles so klappt, wie man sich das wünscht, haben die Schüler*innen auf dieser Fahrt bewiesen, dass sie Gelerntes umsetzen können und sich zusammenraufen, wenn es mal nicht so passt. Unser Chamälion „ Carsten“( der kleine Grüne im Bild) konnte noch nicht gerettet werden, da fehlt noch die Teamarbeit, aber er wagt sich trotzdem auf seine Insel und hofft weiter auf Rettung! „Carsten“ wartet und wartet und wartet…. … Rollenspiele gehören auch dazu! Wie gestaltet man eine Mediation? „ Nudelsalat“ Wer gibt das Kommando zum Entwirren? …und wer hört richtig zu? Gar nicht so einfach!
  • Home
  • Schulsozialarbeit