SCHULE MIT ERZIEHUNG ZU SOZIALER VERANTWORTUNG

Historie

wird zukünftig ersetzt durch "Chronik"

Wussten Sie schon, dass…
  • die Schule am 13.8.1934 eröffnet wurde und jetzt über 80 Jahre alt ist
  • der Grundstein am 14.11.1933 gelegt wurde
  • sie die erste Grunschule im Süden Neuköllns ist
  • die Turnhalle seit dem 4.9.1936 in Betrieb ist
  • damals jüdischen Kindern leider der Besuch der Schule verboten war
  • und wegen spinaler Kinderlähmung zunächst der Sportunterricht ausfällt
  • 1956 der Schwimmunterricht eingeführt wurde, im Kanal!
  • mit Kriegsbeginn am 1.9.1939 es nur unregelmäßig Unterricht gab, weil die Lehrer Soldaten wurden und Schüler den Bauern helfen mussten
  • im Krieg die Schule viermal schwer beschädigt wurde
  • im Krieg die Räume nicht geheizt wurden und die Schüler die alte Dorfschule besuchen mussten
  • im Krieg der Keller als Luftschutzraum und die Schule als Lazarett diente
  • 1951/52 alle 1. bis 6. Klassen zur 28. Grundschule zusammengefasst wurden und der Unterricht im Schichtbetrieb stattfand
  • 1953 die Schulspeisung eingeführt wurde
  • 1958 die Zensuren eingeführt wurden
  • am 23.9.1959 die Schule den Namen Matthias-Claudius erhielt
  • die Schule auch eine eigene, kleine Zahnklinik hatte
  • in der 1980ern bis 1991/92 die Lehrer ca. 1100 SchülerInnen in 44 Klassen unterrichteten
  • 1992 das Friedenprojekt mit Frau Sierakowski mit einer Einladung beim Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker endete
  • 2004 die neue Mensa im Schulpark gebaut wurde
  • 2005 der Hort eingegliedert wurde
  • es am 6. 12.2010 tolle, bunte Zirkusprojekttage mit dem 1. Ostdeutschen Projektzirkus gab
  • am 21.5.2011 das Kunstprojekt zur Verschönerung des Schulgebäudes begann
  • die Matthias-Claudius-Grundschule nimmt regelmäßig und erfolgreich an Wettkämpfen teilnimmt z.B. Avon-Frauenlauf, Mini-Marathon, Triathlon, Handballspiele, Tischtennis-Turniere, Judo. und Leichtathletik-Wettkämpfe